Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Globuli (c) Melany Ratsak

Möglichkeiten und Grenzen

Möglichkeiten

Grundsätzlich können sich Menschen jeder Altersstufe mit akuten oder chronischeBeschwerden / Erkrankungen homöopathisch behandeln lassen, wenn diese für sich oder ihr Kind eine ganzheitliche und individuelle Behandlung wünschen. 

Die Homöopathie ist nicht allein auf körperliche Symptome und Funktionen beschränkt. Berücksichtigt wird immer der Mensch als Ganzes (Körper, Geist und Seele!)

Grenzen

  • lebensbedrohliche Situationen
  • Krankheiten, die chirurgisch behandelt werden müssen. Die homöopathische Behandlung kann hier jedoch unterstützend sinnvoll sein und sich positiv auf die anschließende (Wund-) Heilung auswirken.
  • irreversible Gewebeschäden, strukturelle Organschäden können durch die Homöopathie selbstverständlich nicht rückgängig gemacht werden. Es ist jedoch möglich die Lebenskraft soweit zu stärken, dass insgesamt ein besseres Allgemeinbefinden erreicht wird, was wiederum positiven Einfluss auf Prognose und Krankheitsverlauf haben kann.
  • dauerhaft krankhafte Zustände, bei denen lebenswichtige körpereigene Stoffe gar nicht oder nicht ausreichend gebildet werden und so die Einnahme fehlender Stoffe lebensnotwendig wird, sind meist nicht ausschließlich homöopathisch therapierbar. Die Homöopathie kann hier jedoch eine sehr gute Unterstützung bieten und einen positiven Einfluss auf den Krankheitsprozess nehmen, sofern sie fachgerecht von einem klassischen Homöopathen / einer klassischen Homöopathin angewendet wird.