Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Humanistische Gesprächstherapie

Die humanistische Gesprächstherapie ist ein gesprächsorientiertes Verfahren aus dem Bereich der Humanistischen Psychotherapie und basiert auf Elementen der Klientenzentrierten Gesprächstherapie nach Rogers, der gewaltfreien Kommunikation, der Hypnosystemischen Kommunikation (Gunter Schmidt), dem Focusing (Eugene T. Gendlin),  und einem humanistischen, demokratischen Menschenbild.

Wir begegnen den Herausforderungen des eigenen Lebens auf ganz individuelle Weise, und grundsätzlich trägt jeder Mensch alles Nötige in sich, um eine persönliche Situation analysieren und Lösungen für die eigenen Probleme erarbeiten zu können. Manchmal braucht es einen Impuls oder einen anderen Blickwinkel, um das eigene Potenzial mithilfe der zur Verfügung stehenden Ressourcen voll ausschöpfen zu können. 

Meine therapeutische Haltung basiert auf einem ganzheitlichen und humanistischen Menschenbild und ist grundsätzlich positiv, wertschätzend und achtsam gegenüber meinen Klienten. Dies bedeutet für mich eine bedingungslose Akzeptanz, Respekt und eine authentische zwischenmenschliche Begegnung auf Augenhöhe in einem geschützten, vertrauensvollen Rahmen.

Ich verstehe mich als Zuhörerin, Begleiterin und Unterstützerin und bringe mich durch meine Authentizität und Aufrichtigkeit und durch meine Empathie und Wertschätzung in den therapeutischen Prozess ein. Meine Aufgabe als Therapeutin besteht darin, mit Ihnen gemeinsam die Potenziale Ihrer Ressourcen und Möglichkeiten (wieder) zu entdecken und nutzbar zu machen, um Ihr Selbstvertrauen, Ihr Selbstwertgefühl und Ihre Autonomie zu reaktivieren und zu stärken.

Bild "Baum" © silmarel - Fotolia.de

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?